Technik

Die Baugruppen einer Drohne:

Der Rahmen bestehend aus:
– Centerplatte
– Ausleger
– (elektrischem) Landegestell

Die Elektronik:
– Flugcontroller (FC)
– optische Motorregler (ESC)
– Spannungsregler (BEC)

Der Antrieb:
– Motoren
– Propeller

Die Stromversorgung:
– LiPo Akku
– Stromverteilerplatte

Die Fernsteuerung:
– Fernsteuersender
– Fernsteuerempfänger

Die Rahmenbauteile einer modernen Drohne bestehen neben Schrauben und Distanz-stücken aus gewebter Kohlefaser (Carbon). Carbon ist leicht und äußerst stabil. Drohnen Chemnitz verwendet ausschließlich dieses Material. Für die Ausleger (Arme) wird bei unserer Drohne “L” 16 mm, bei unserer Drohne “XL” 25 mm Carbonrohr verwendet. Das Landegestell der Drohne “XL” verfügt über einen elektrischen Antrieb und kann während des Fluges nach oben geklappt werden. Um den Transport zu erleichtern können die Ausleger bei beiden Drohnen eingeklappt werden: “L” seitlich, “XL” nach unten.

Während die Motor- und Spannungsregler stetig weiterentwickelt werden, unterliegen die Flugcontroller rasanter technischer Verbesserungen in Bezug auf Genauigkeit, Flugverhalten und Solidität. Drohnen Chemnitz verwendet ausschließlich Markenprodukte neuester Generation. GPS Steuerung in Verbindung mit barometrischen Sensoren sind Stand der Technik. Sie erlauben ein exaktes Halten der Höhe und der Position bis auf wenige Zentimeter. Selbstverständlich ist die Übertragung von Telemetriedaten zu einem Tablet, mit welchem auch Einstellungen des Flugcontrollers vorgenommen werden können. Die von uns eingesetzten Flugcontroller decken die Anwendungen für Foto- und Videoflug (ohne Wegpunkte) über FC mit Wegpunktnavigation für technische Flüge bis hin zu einem redundantem FC für höchste Sicherheitsansprüche ab.

Angetrieben werden unsere Drohnen von modernen Disc Motoren mit niedrigen Drehzahlen von 320-380 kv (Umdrehung pro Minute pro Volt). In Verbindung mit angepassten Propellern ( L 13″, XL 15″) haben wir ein kraftvolles Antriebssystem geschaffen, welches im Bereich der Fotoaufnahmen mit Windstärken von bis zu 4-5 Bft einsetzbar ist.

Die Stromversorgung ist neben dem Gesamtgewicht des UAV die wesentlichste Baugruppe, welche die Flugdauer bestimmt. Mitunter stößt man hier auf unglaubliche Angaben einiger Hersteller von bis zu über einer Stunde. Das ist Unsinn und technisch nicht realisierbar oder nicht anwendbar, weil dann nur noch eine Batterie mit Propeller durch die Luft fliegt. Wir benötigen jedoch Anbauteile, Kamera, Gimbal…usw.
Mit unserer Drohne “L” (690 mm) erreichen wir bei Vollausstattung eine Flugzeit von 30 Minuten und 24 Sekunden. Im Einsatz ist dabei ein Akku 6S, 10 Ah bei einer Außentemperatur von mindestens 15 Grad und Windstärke < 2 Bft.
Unser Modell “XL”, ausgestattet mit Systemkamera, Gimbal, 5,8 GHz Video-Downlink und separater Kamerasteuerung fliegt nicht viel länger als 10 Minuten.

Die Fernsteuerung ist das “Lenkrad” Ihrer Drohne. Auch hier gibt es viele unterschiedliche Betrachtungsweisen. Die Fernsteuerung muss zuverlässig sein, und die Reichweite garantieren. Je mehr Kanäle sie hat, desto teurer ist die Fernsteuerung. Sie benötigen zum Fliegen der Drohne genau 6 Kanäle. 4 Kanäle für die Sticks und 2 für die Flugmodi. Bei der Drohne XL ist noch ein weiterer Kanal für das elektrische Landegestell erforderlich. Fliegen Sie im Team: Pilot und Kameramann benötigen Sie eine zusätzliche Anlage zur Kamerasteuerung. Eine einfache Anlage mit 6 Kanälen ist völlig ausreichend. Wenn Sie bei uns die Ausstattungsvariante RTF bestellen, liefern wir Fernsteuerungen von Walkera mit 7 bzw. 12 Kanälen der Devo F Reihe. Diese Baureihe hat den Vorteil, dass bereits ein Videomonitor zur Betrachtung des live Bildes integriert ist. Sie benötigen dann nur noch eine Kamera an der Drohne und einen 5,8 GHz Downlink Sender zur Betrachtung des live Bildes. Alternativ statten wir Ihre Drohne auch mit einer Graupner Bodenstation aus. Das Android Tablet bzw. Handy wird dann für den Empfang der Telemetriedaten nicht mehr benötigt. Zur Betrachtung des live Bildes ist ein zusätzlicher Monitor mit 5,8 GHz Empfänger erforderlich.